Montag, 9. August 2010

ringelmieze in action.

vor einiger zeit hat frau pappnase, damals noch schwanger, eine ringelmieze aus meinem shop bestellt und mir anschließend diese wunderschönen fotos von der ringelmieze am bauch geschickt:





hach. wenn man selbst nicht drinsteckt, sind babybäuche ja wirklich toll anzusehen. mittlerweile ist das kleine äpfelchen nun seit 2 wochen auf der welt; es kam vier wochen zu früh und hat schon einige unangenehme tage im krankenhaus hinter sich. die tränen kamen mir bei diesem eintrag, da begleitete die ringelmieze das kleine baby sogar auf die neugeborenen- intensivstation. umso schöner, dass apfelinchen nun endlich wieder zuhause ist, es ihm gut geht und die ringelmieze neben einem satt und zufrieden hicksenden kleinen baby liegen darf: hier gibts ein kleines video davon.

es ist immer wieder schön, zu sehen, wo meine handgemachten dinge am ende landen, wen sie begleiten und welche geschichten sie dabei erleben. ein schönes gefühl, dass die sachen, die ich mit meinen zwei händen hergestellt habe, woanders für jemanden von bedeutung sind.

Kommentare:

  1. Ooohhh.
    Ja, sie war immer dabei und hat uns beschützt :-)

    Das Video hab ich nur für Freunde bei Flickr sichtbar, aber ich hab jetzt mal ein Foto frei sichtbar gesetzt
    http://www.flickr.com/photos/8343523@N03/4865773931/

    Danke nochmal!

    AntwortenLöschen
  2. och nee. das ist ja schrecklich. ich war ja schon sowas von traurig als ich wegen einem wochenflussstau noch mal mit dem mausekind ins krankenhaus musste...grrmpf. deine ringelmiezen sind ja i der tat super schön und bringen anscheinend glück!!!

    AntwortenLöschen