Samstag, 2. Januar 2010

craft from your stash.

frohes neues! ich hoffe, ihr habt den jahreswechsel alle schön gefeiert und unbeschadet überstanden. habt ihr euch vorsätze für 2010 vorgenommen? ich habe sowas bisher nie gemacht, es muss irgendwie am alter liegen, dass ich jetzt plötzlich damit anfange.
für ringelmiez habe ich unzählige ideen, die ich mir gerne vornehmen würde in 2010 zu schaffen. haufenweise projekte natürlich, außerdem wünsche, welche handarbeitstechniken ich gerne lernen würde und worin ich gerne besser werden möchte.
und dann habe ich noch tausend andere ideen, was ich gerne für uns selbst machen würde. die großartige frau jademond hat mir zu weihnachten ein tolles quiltbuch geschenkt, das voller inspirationen ist. jetzt will ich unbedingt einen quilt für uns machen. und einen für max. und einen für das neue baby. a propos neues baby: das kommt ja in 2010 auch noch - und wird wohl der hauptgrund dafür sein, dass ich von all meinen vorhaben vermutlich nur einen kleinen teil schaffen werde. also versuche ich besser, mich von vorne herein etwas zu bremsen. also werde ich dieses jahr einfach so fleißig sein, wie es die umstände zulassen und am ende einfach stolz sein auf das, was ich dann trotzdem geschafft haben werde.

eine sache will ich für dieses jahr aber auf jeden fall durchziehen: ich will mein materiallager so leer wie möglich arbeiten. es ist nämlich so, dass mein ganzes zimmer quasi ein einziges materiallager für alle erdenklichen auswüchse der handarbeit ist. ich habe berge von wolle, türme von stoff, kisten voller puppenzubehör, boxen mit perlen, gläser voller knöpfe, eine schachtel mit x verschiedenen sorten webbändern und borten, öl- und acrylfarben, linoleumbesteck und -platten, textilfarben, filz in allen erdnklichen farben und was weiß ich nicht noch alles. nicht nur, dass mein zimmer also aus allen nähten platzt - ich verliere hin und wieder auch den überblick darüber, was ich denn jetzt schon habe. und das kaufe ich dann nochmal. unnötigerweise, wie sich dann irgendwann beim aufräumen mal rausstellt.
damit sich das ändert, mache ich was, dass ich vor ein paar jahren mal auf einigen strickblogs gefunden habe. dort hieß die aktion knit from your stash; ich weite sie aus auf handarbeitsmaterialien aller art und nenne das ganze craft from your stash.

craft from your stash.

die idee ist, ein jahr lang keine lustkäufe ("oh, wie hübsch! das nehm ich mit, ich hab zwar keine ahnung, wofür ich es verwenden will, aber für irgendwas kann ich es sicher gebrauchen!") zu tätigen, sondern möglichst nur solche projekte zu machen, mit denen man das vorhandene material aufbrauchen kann. ich würde mich freuen, wenn von euch noch jemand mitmacht. es wird bestimmt etwas einfacher, diesen plan durchzuhalten, wenn ich ein par leidensgenossinen habe.
die regeln gehen so:
  • es dürfen während des gesamten jahres 2010 keine lustkäufe getätigt werden.
  • neues material darf nur für konkrete projekte gekauft werden, die man sofort nach dem kauf beginnt (und im idealfall auch erst abschließt, bevor man das nächste beginnt).
  • es darf außerdem material nachgekauft werden, wenn es während der arbeit an einem konkreten projekt ausgeht. aber nur soviel, wie man braucht, um dieses projekt fertigzukriegen.
  • es gibt zwei joker für käufe anderer art (also eben lustkäufe ohne ganz konkrete und sofortige verwendung), die zu jedem beliebigen zeitpunkt des jahres eingesetzt werden dürfen. aber eben nur diese zwei, mehr nicht.
  • wer möchte, darf sich eine belohnung ausdenken, mit der er sich selbst beschenkt, wenn craft from your stash tatsächlich bis zum jahresende durchgehalten wurde. meine belohnung für diesen fall wird das knitpro symfonie deluxe rundnadelset sein.
ich glaube, das war's fürs erste - verbesserungsvorschläge nehme ich gerne entgegen. falls jemand von euch mitmachen würde, darf er sich gerne obigen banner mit auf sein blog nehmen. sagt mir bescheid, wenn ihr mitmacht, ich lege dann hier eine kleine liste mit allen materialminimiererinnen an.

Kommentare:

  1. oh, das klingt gut und kommt meinem "simplify" vorsatz sehr entgegen. ich bin dabei. blogeintrag folgt, wenn muse und zeit.

    AntwortenLöschen
  2. Bin dabei - genau die richtige Aktion zum richtigen Zeitpunkt. Blogeintrag folgt.
    GlG aus dem verschneiten Basel
    antje

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, an der ich mich auch gerne beteilige! Zwar lagern bei mir noch keine Berge an Wolle und Stoffen, einige Reste würde ich aber gerne verarbeiten und für konkrete Projekte darf ja auch gekauft werden!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch etwas für mich! Ich fang ja gern ständig etwas neues an, ohne die anderen Sachen zum Ende zu bringen. Also bin ich dabei. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache auch mit! Hatte vor ein paar Tagen schon einen Eintrag dieser Art im Blog und werde mir mit dieser Aktion noch ein bißchen gezielter auf die Finger klopfen. Eintrag folgt ...

    AntwortenLöschen
  6. Hmm--wäre ein Versuch wert..ich neige ja auch zu Lustkäufen..ich kann allerdings nur mit Nähen und Stricken dienen...was passiert wenn ich nicht durchhalte??? oh..ich denke ich werde es wirklich versuchen...meine Stoffkisten sind auch randvoll...Freiburg ist meine zweite Heimat..habe 5 jahre dort gelebt und liebe die Stadt überalles..und besuche sie relative regelmäßig..gruß HEike

    AntwortenLöschen
  7. ich habe jetzt erst diese Aktion gefunden und bin Feuer und Flamme.
    Letzt hab ich meine Wollvorräte gesichtet und sortiert und einen Schreck bekommen. Ich sollte also problemlos ein ganzes Jahr (und mehr *gg) arbeiten können ohne nachkaufen zu müssen.
    Lasst ihr mich noch spät-einsteigen?

    AntwortenLöschen
  8. Hi!
    ich mache auch schon eine ganze Weile mit. Hab nur vergessen dir bescheid zu geben *schäm*.

    Ich verlink-banner dich mal wenn ich darf :)

    http://alexissolveyviorsdottir.twoday.net/topics/Craft+%28from+your+stash%29/

    LG
    Alexis

    AntwortenLöschen