Montag, 27. September 2010

stricken lernen.

in der letzten zeit habe ich einige mails oder auch blogkommentare bekommen, die sich ums stricken lernen und geeignete strickprojekte für anfänger drehten. bitte entschuldigt, dass ich den wenigsten von euch bisher persönlich geantworten habe (das betrifft nicht nur strickmails, sondern auch flohmarktmails und nette-worte-mails) - ich habe gerade viel, viel arbeit zu tun. aber im regen stehen lassen möchte ich meine strickwütigen leserinnen natürlich auch nicht. deshalb habe ich hier nun mal einige hilfreiche tipps zum stricken lernen zusammengefasst.

stricken lernen allgemein
...kann man zum beispiel mit hilfe von knittinghelp.com, das ist eine art online- lexikon, in dem man verschiedene begriffe und techniken nachschlagen kann. es gibt auch kleine tutorials und viele videos, in dem einem jemand was vorstrickt.
das allerbeste deutschsprachige strickbuch, dass ich bisher gefunden habe, ist das basisbuch stricken von betty barnden. da steht wirklich alles, alles, alles drin. ein wirklich gutes standardwerk sowohl für absolute anfängerinnen, als auch für weit fortgeschrittene strickerinnen.
ich habe (so richtig) stricken gelernt, weil ich diese jacke gefunden hatte und sie ganz unbedingt haben wollte (ich habe sie bis heute nicht fertig gestrickt. die anderthalb ärmel, die ich fertig gebracht hatte, habe ich irgendwann entsorgt und beschlossen, die jacke irgendwann ganz sicher nachzuholen. mit schönerem garn und in einer farbe, die mir besser steht als förstergrün). gleichzeitig entwickelte ich plötzlich eine besessenheit für handgestrickte socken (siehe unten) und kämpfte mich durch die ersten zwei paare. danach konnte ich's. letztendlich gehört gerade am anfang immer eine menge geduld dazu, bis man die bedeutungen der ganzen abkürzungen aus dem ff kennt und gleich weiß, was zu tun ist, ohne nachschlagen zu müssen. am anfang musste ich ständig zwischen anleitung und legende hin- und herblättern. das ist ein bisschen nervig, aber irgendwann kann man's dann, versprochen.


socken stricken
... habe ich mit der standardanleitung von lana grossa gelernt, die ich im damals noch existierenden handarbeitsgeschäft franky zu meinem ersten sockenwollkauf dazu bekam. mein einziges paar stricksocken, dass ich jahre zuvor von der mutter einer mitbewohnerin geschenkt bekommen hatte, hing mittlerweile in fetzen. ersatz musste her. also lernte ich sockenstricken. eine sockenstrick- erfahrene kommilitonin unterstützte mich per mail, wenn ich auf ein problem stieß (danke, kristina!). ich probierte neben der klassischen ferse auch die jojo- ferse und kann mich bis heute nicht entscheiden, welche ich besser finde. nur die art, wie in der lana-grossa- anleitung die spitze geschlosen wird, fand ich gleich von anfang an doof. ich mache das lieber mit dem maschenstich.

hilfreich
...nicht nur beim sockenstricken ist der magic loop. damit kann man auf im kleinen durchmesser rund stricken, ohne mit 5 nadeln gleichzeitig hantieren zu müssen. ich bilde mir ein, socken auf diese art schneller fertig zu bekommen (für ferse und spitze muss man dann aber kurzfristig wieder auf ein nadelspiel umsteigen). der magic loop eignet sich auch gut für in der runde gestrickte ärmel oder pulloverkragen.

strickseiten im internet
...da wäre natürlich als allererstes das einwohnermeldeamt und mekka aller strickerinnen der welt zu nennen: ravelry. eine unerschöpfliche, inspirierende, riesige datenbank voller immer neuer und immer noch tollerer strick- und häkelanleitungen. es gibt dort sehr viele anleitungen umsonst und noch mehr anleitungen für meist recht wenig geld zu kaufen; die kaufabwicklung geht unkompliziert per paypal. und die anleitungen sind eigentlich immer sehr gut; ich hatte noch keine einzige, mit der ich nicht zurecht gekommen wäre.
und dann muss man natürlich noch knitty kennen. dort werden vierteljährlich neue und immer kostenlose anleitungen für alles mögliche herausgegeben. von der socke üer das kinderspielzeug bis hin zu schmuck, schals, pullovern...alles dabei. beide seiten bieten sicherlich haufenweise geeignete anfängerprojekte.

strickblogs
...sind natürlich auch immer eine tolle quelle für inspiration. wenn ihr mal zweidrei abende so richtig abtauchen wollt, dann klickt euch mal durch angelas linksammlung.

schöne garne
meine liebsten konventionellen strickgarne kommen von rowan und noro.
in letzter zeit zieht es mich aber immer mehr zu ökologischen und im idealfall auch noch pflanzengefärbten garnen. die gibt's zum beispiel beim finkhof oder auch bei der pflanzenfärberei kroll zu kaufen.
wer auf öko, bio und fair nicht so viel wert legt und es gern günstig und gut möchte, ist mit garnen von drops sehr gut bedient. meine liebste sockenwolle ist die von lana grossa.

strickwerkzeug
das wichtigste werkzeug sind natürlich stricknadeln.ich stricke am liebsten mit holznadeln, und zwar mit denen von knit pro. keine anderen sind so glatt und weich - und dann sind knit pros natürlich auch noch besonders schön; dieses bunt gemaserte diamond wood ist eine echte augenweide. bambusnadeln find ich auch gut; allerdings splittern die öfter mal.
hilfreiche accessoires sind zum beispiel die nadellehre, maschenmarker und ein maßband.

so. dit war's fürs erste. ich hoffe, die tipps sind euch hilfreich. viel spaß beim stricken lernen!

Kommentare:

  1. Danke für die ausführliche Übersicht. Den magic loop kannte ich gar nicht, man lernt nie aus!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  2. Gute Übersicht, ja.
    Ich würde noch empfehlen, über google nach einer Tabelle zu suchen, die deutsche und englische Strickbegriffe gegenüber stellt. Es gibt so viele Anleitungen, die im Netz nur auf englisch vorhanden sind und in die Fachbegriffe muss man sich erst einarbeiten.
    Ansonsten: Aldi und Lidl haben diese Wochen Sockenwolle ;)

    Viele Grüße,
    Eilan

    AntwortenLöschen
  3. Prima...danke für den kleinen Einblick. Ich habe jetzt dank magic.loop mal mehr als 3 Reihen der ersten Socke gestrickt. Vorher bin ich immer nur bis zur 4ten Nadel gekommen und dann hab ichs vor Wut,weil mir dir Nadeln in T-shirt und Ärmel festhingen,immer wieder aufgemacht und aufgegeben :-)

    AntwortenLöschen
  4. mein größter Wunsch war auch immer das Socken stricken...aber ich gab schon beim Maschenanschlag auf, bis ich das Buch, von Null auf Socke gefunden hab, mitteld der DVD hab ich es begriffen und hab inzwischen den Bogen raus, allerdings stricke ich nur die Herzchenferse ( die passt immer und hat keine Löcher ) dazu hatte ich das Buch Der Socken Workshop auch mit DVD....beide Bücher sind für jemanden der wirklich das Strümpfe stricken erlernen will eine lohnde Anschaffung :o)

    AntwortenLöschen