Donnerstag, 18. Februar 2010

ein quilt für gritt (2).

vorgestern habe ich mit der arbeit an gritts quilt begonnen. die beiden großgemusterten stoffe schienen prädestiniert für die blocks mit dem großen mittelquadrat.


es blieben also vier buntgemusterte stoffe für die restlichen blocks mit viergeteiltem mittelquadrat übrig:


das war eine interessante vorgabe, aber einerseits schien mir die anzahl der stoffe zu klein; andererseits passten zwar jeweils zwei stoffe paarweise einigermaßen zueinander (grün und geblümt und die beiden vichy- karos) aber irgendwie, fand ich, passten die beiden stoffpaare nicht recht zusammen. dem hellblau des blümchenstoffes und dem hellen grasgrün des punktestoffesund konnte ein bisschen farbliche gesellschaft nicht schaden, und auch für das königsblau, das gritt für das binding ausgesucht hatte, fehlte eine farbliche wiederholung in mindestens einem der stoffe für die blocks.
ich hatte mit gritt abgemacht, dass ich ihre auswahl bei bedarf mit stoffen aus meinem lager ergänzen würde, und genau das tat ich dann.
das praktische an einem großen stash ist ja, dass man für fast jeden fall gewappnet ist und auch diesmal fand ich nach kurzer suche in meinen vorräten einige stoffe, die gritts vorgabe gut ergänzten und abrundeten.

das fand ich eine farblich und musterung betreffend harmonische zusammenstellung mit ausreichend abwechslung und genügend farblichen wiederholungen. das farbschema und die muster passten zu gritts vorauswahl und zum thema eines fröhlich- bunten kinderquilts.


nach dem zuschneiden habe ich ein paar der möglichen zusammensetzungen für die blocks durchgespielt. hier nur eine kleine auswahl da von:





wofür ich mich schließlich endschieden habe? dazu bald mehr .

Kommentare: