Dienstag, 27. Oktober 2009

wip- wednenesday.

es ist was fertig geworden im hause ringelmiez: der adventskalenderquilt ist endlich aufhängungs- und befüllungsfertig:

quilted advent calendar.

ich finde, er ist durchaus hübsch geworden. mit rot, grün und ein bisschen glitzerglitzer habe ich weihnachtlichere farben gewählt, als die anleitung vorsah. hellgrün und pink passen für meine begriffe dann doch eher in den frühling als in die adventszeit. und trotz anfänglicher flüchtigkeitsfehler beim quilten ist das endergebnis doch einigermaßen akkurat geworden.

quilted advent calendar.

ich habe ein paar kleinigkeiten anders gemacht- zum beispiel habe ich nur zwei statt drei unifarbenen stoffen verwendet und auch kein schachbrettmuster aus unifarbenen und gemusterten stoffen gelegt.

quilted advent calendar.

quilted advent calendar.

auf die versetzte anordnung der einzelnen taschen hätte ich im nachhinein vielleicht lieber auch verzichten sollen. ich bin mir nich so ganz sicher, ob ich finden soll, dass der der versatz eher nach ungenauem arbeiten aussieht, als nach absicht.

quilted advent calendar.

quilted advent calendar.

wir werden das gute stück vermutlich im flur aufhängen und ich freue mich schon jetzt drauf, wenn der mann und der sohn morgens gemeinsam davorstehen und ihre jeweiligen überraschungen aus den täschchen ziehen.

außerdem habe ich vor längerer zeit schon einen dieser hippen fabric baskets ausprobiert. aus naturfarbenem leinen und ein paar restchen. und ohne konkrete anleitung - ist ja auch nicht schwer, ist ja einfach wie eine tasche mit sehr tiefem boden. sieht so aus:

fabric basket.

fabric basket.

fabric basket.

und ich bin mir nicht schlüssig, was ich damit mache. einerseits ist das körbchen ohne füllung recht labbelig - es wird quasi erst durch seinen inhalt in form gebracht und gehalten. zur aufbewahrung von zb wolle daher trotzdem ganz gut geeignet, aber ich hatte es mir doch irgendwie fester vorgestellt. naja. außerdem ist das farbschema nicht so ganz meins. der korb ist eigentlich zu rosalastig, um ihn für mich selbst zu behalten.

ansonsten arbeite ich wieder, endlich wieder an ausstehenden wunschanfertigungen. es scheint, als würde diese unendliche müdigkeit langsam schwächer werden. so konnte ich immerhin schon an den letzten handgriffen einer puppe weiterarbeiten, die bald fertig sein wird.
nebenher versuche ich gerade noch, eine mütze für den mann zu stricken.
binary.

eine totale sonderwunschextrawurstanfertigung von vorne bis hinten, deren volles ausmaß ich erst eklären kann, wenn die mütze fertig ist. die lustigen zahlen da sind übrigens binärcode.

und außerdem habe ich endlich, endlich die neuen stoffe fotografiert und im stoffdepot abgelegt. es sind wieder ein paar schöne jungsstoffe dabei (flugzeuge! roboter!), aber auch ein paar verspieltere mit punkten und blumen.

Kommentare:

  1. solche fabricbaskets sind auch auf meiner to-do liste. habe schonmal einen genäht, der jetzt zur sockenaufbewahrung für C dient.
    Dein Adventskalender ist auch hübsch gworden. ich wäre schon an den Zahlen verzweifelt.

    AntwortenLöschen
  2. Wow der Advetskalender ist ein Traum!
    Hach wenn ich doch auch so gut nähen könnte.
    Och ziehe meinen Hut!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    warum nimmst Du für die Stabilität keine Vlieseline? Die gibt es in unterschiedlichen Qualitäten.

    LG
    bekki

    AntwortenLöschen