Samstag, 30. Mai 2009

mädchen fürs grobe.

in den kommenden tagen, werte leserschaft, werde ich bedeutend weniger nähen, wenn überhaupt. stattdessen habe ich mir einige weniger feinsinnigere arbeiten zur längst überfälligen einrichtung unserer wohnung vorgenommen. der mann ist für ein paar tage ausgeflogen und wenn er wieder da ist, soll er ein bisschen überrascht werden. statt nähmaschine, stoff, stecknadeln und schneiderkreide werde ich mich in den nächsten tagen also eher mit holz, stichsäge, schraubenschlüssel und hammer beschäftigen. aus diesem stau- und arbeitsflächearmen trübsal in küchenform

kitchen - before.

soll mit low-budget-mitteln etwas praktischeres werden. am ende werden wir nur noch eine kleine küche haben, aber dafür hoffentlich eine, die hübscher und gemütlicher ist, mehr stauraum bietet und endlich diese unsäglichen müllbehälter unsichtbar macht.
ich bin gespannt ob ich das hinkriege und sie sollten es auch sein. aber vor allem sollten sie mir erfolg wünschen und ein baby, das auch trotz stichsägen- und bohrmaschinenlärm gelassen und quietschfidel bleibt. das wäre zumindest für heute enorm hilfreich.

Kommentare:

  1. sehr schick geworden .. wo steht der Kühlschrank jetzt? und was hat der mann gesagt?

    AntwortenLöschen
  2. und das nächste mal rufst du mich für den Baumarkttransport an, ok?!
    lG
    antje

    AntwortenLöschen