Freitag, 30. Juli 2010

reich beschenkt.

gestern war frau jademond samt kinderbande bei uns zu besuch. wir haben lecker indisch gegessen, gequatscht, uns am spiel unserer kinder gefreut. und weil ich vorgestern geburtstag hatte, wurde ich reich beschenkt:

treasures from the see.

treasures from the see.

ramona hat mir ihren gesamten besitz an geschliffenem meeresglas geschenkt. alles, was sie hatte. komplett. ein riesiges glas voll. der wahnsinn, oder?

treasures from the see.

seit zwei jahren schon schwebt mir ein projekt im kopf herum, für das ich sehr viele solcher glasstücke brauche. leider war ich zuletzt vor 10 jahren im urlaub (okay, vor 3 jahren war ich für 1,5 stunden an der ostsee, aber das zählt wohl kaum), daher sind strandfunde wie diese, oder auch muscheln, treibholz, weich geschliffene steine für mich relativ unerreichbare kostbarkeiten.

treasures from the sea.

umso glücklicher bin ich, diesen großen schatz geschenkt bekommen zu haben. seit gestern nachmittag wühle, sortiere und staune ich mich immer wieder durch diese wunderschönn glasstücke und bin dabei sehr glücklich.

treasures from the see.

der helle wahnsinn. ich kann mich gar nicht daran satt sehen und -kruschteln. und ich habe jetzt große sehnsucht nach dem meer. seufz.

damit aber nicht genug, denn es gab auch noch babygeschenke für den kleinen sohn: eine wunderschöne kleine mini- leinwand mit dem spruch, der mein lieblingsspruch unter all den weisheiten ist, die ramona so in ihren kunstwerken verstempelt. wurzeln und flügel. wie simpel, wie essenziell, wie wahr. das kunstwerk hat seinen platz an der wand über unserem jahreszeitentisch gefunden.

baby present for kolja.

außerdem gab es eine sehr schöne handgetöpferte schale in kleinkind- portionsgröße und mit gewölbtem rand, aus der es sich für hände, die den umgang mit besteck gerade erst lernen, vielleicht etwas leichter essen lässt. und für max sprang dabei eine kleine holzmaus raus.

baby present for kolja.

baby present for kolja.

hach. das war ein sehr, sehr schöner nachmittag. und nicht nur, wegen der tollen geschenke, sondern weil die gute frau jademond ein sehr inspirierender mensch ist. zum beispiel, wenn es darum geht, wenig zu haben (und damit glücklich zu sein) und davon viel zu teilen (und damit noch glücklicher werden). da kann man sich durchaus die eine oder andere scheibe abschneiden.

Kommentare:

  1. oh, das hast du schön geschrieben. Ich fühlte mich gestern durch den Nachmittag aber auch sehr reich beschenkt. Das war nämlich genau mein Gefühl, als ich dann nach Hause kam. Ganz erfüllt und glücklich. Danke Euch!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Leinwand ist sehr sehr schön :o) Der Rest natürlich auch aber die Leinwand geht so schön ins Herz.

    Übrigens, ich bin gute 3-4x an der Ostsee soll ich auch mal schauen und sammeln?

    AntwortenLöschen
  3. Was tust Du mit dem Glas? Ich hatte sehr viel in der Hand, noch vor kurzem....hätte ich das gewußt, hätt ich es dir geschickt.
    Liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen
  4. Habe gestern bei einem Rhein-Spaziergang einen geschliffenen Glas-Stein gefunden...da musste ich -ganz unbekannter Weise- an Dich denken. Das "Meer" kann manchmal doch so nah sein :)
    Schönes Wochenende wünsche ich Euch!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe und sammle auch immer diese Meerglassteine. Ich lege sie meist auch in Wasser und freu mich daran, wir schön sie aussehen.
    Wie sehr man sich doch über solche "einfachen" Sachen freuen kann.
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen