Dienstag, 14. April 2009

wunschorchester/ mein "alles".

zunächst vielen lieben dank an alle, die sich bisher schon bemüht haben, den milkysleeve-stoff für mich zu besorgen. ich hätte nicht damit gerechnet, dass gleich so viele von euch für mich zu ikea fahren, danke dafür! leider hat bisher niemand den stoff auftreiben können. aber ich hoffe weiter :)

nun zu etwas, worüber ich schon länger mal schreiben wollte: wunschanfertigungen. "herstellung und wunschanfertigung von [fast] allem, was hübsch ist und spaß macht" habe ich in der beschreibung meines dawanda-shops angegeben - denn so richtig auf nur zweidrei sachen spezialisieren mag ich mich irgendwie nicht. oder besser: ich kann's nicht. dafür ist meine neugier auf neue sachen und neue arbeitstechniken viel zu groß. außerdem bin ich dafür von zuvielen materialien fasziniert: stoffe, wollsorten, filz, glasperlen, papier, ...ich kann mich nicht auf bloß eins beschränken. ich brauche abwechslung und muss dauernd was neues ausprobieren.
und genau deshalb mache ich auch sehr gerne wunschanfertigungen. bislang durfte ich schon drei machen: eine tasche, ein kleines täschchen und eine ringelmieze. es gab auch schon weitere anfragen für wunschanfertigungen verschiedenster art, sowohl für abwandlungen schon existierender produkte, als auch für "neuerfindungen": aufbewachrungsbeutelchen, handytaschen, wasserfeste schwimmbadtaschen, waldorfpuppen. als ich noch ein teeny war, habe ich mir oft zurechtphantasiert, dass ich gerne einen laden aufmachen würde, der "alles" heißt und "alles" bietet. sie brauchen einen schönen liebesbrief? einen perfekten zitronenkuchen? ihr fahrrad ist kaputt? sie möchten eine hochzeitsfeier organisieren? ihr hund braucht eine neue frisur? sie wünschen sich handgestrickte socken? - alles kein problem, ich kann das. oder ich finde jemanden der's kann. oder ich lerne eben, wie man das macht.
ich mag das. mir gefällt dieses "ich hätte gern xy, kannst du das für mich machen?". das bietet immer neue herausforderungen, man lernt sehr viel neues dazu, kann seine fertigkeiten ausbauen und neue skills mit alten kombinieren. und am ende macht man menschen damit froh, was gibt es schöneres? ich fänd's schön, wenn mein dawanda-shop ein kleines "alles" werden könnte.

ein weiteres schrittchen in richtung "alles" bin ich nun dank einem wunsch von anke gröner. sie meinte, was sie hier schrieb, tatsächlich ernst und so werde ich über den sommer, oh freude und frohlocken, einen quilt für sie nähen. juhu!
während der letzten tage baldowerten wir aus, wie dieser quilt aussehen soll. es wird dieser hier aus dem quilt along von oh!fransson werden. die grundfarbe soll in etwa offwhite/ elfenbein/ eierschale werden und die einzelnen panels sollen in brauntönen mit ein paar dunkelroten akzenten gehalten sein. und im ganzen wird ankes quilt ein bisschen größer als in der anleitung vorgesehen.
ich freue mich da sehr drauf und bin sehr gespannt, wie der fertige quilt am ende aussehen wird. sowas großes habe ich noch nie gequiltet und es ist, insbesondere was die zusammenstellung der einzelnen stoffe und das steppen der fertigen decke am ende angeht, durchaus eine herausforderung. aber ich denke, ich werde das ganz gut hinkriegen, denn wo man bock drauf hat, das kriegt man immer hin.

Kommentare:

  1. Hi, einen quilt-along, grandios, ich hab meine Nähmaschine aktiviert um meiner Tochter einen Quilt zu nähen, da kommt mir der Link supergelegen. Danke! Kennst Du diese Seite:
    http://purlbee.squarespace.com/sunny-tied-quilt/
    Diesen Quilt habe ich mir vorgenommen.
    Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo.
    Ich bin nä. Woche im Ikea in Rostock, mal schaun wie es da aussieht. ;o)

    AntwortenLöschen